januar 2007

31
Jan
2007

die "11/9/7-regelung"

bei der "11/9/7-regelung" handelt es sich um eine abmachung zwischen galerie, hersteller und, na, sagen wir, kurator. könnten auch sagen: agent. die "11/9/7-regelung" besagt also: sollte den hersteller ein agent/eine agentin an irgendeine galerie anderswo vermitteln, zu der der hersteller noch keinerlei kontakte hatte, mit der folge, dass diese galerie den hersteller dann erstens ausstellt und zweitens auch in ihr programm aufnimmt, dann gehen bei evtl. verkäufen über diese galerie von den 50% des verkaufserlöses, die der hersteller normalerweise erhält, im ersten jahr 11%, im zweiten jahr 9% und im dritten jahr 7% an den/die agent/in. na, sagen wir, kurator/in. die galerie erhält feste 50% des verkaufspreises. das würde bedeuten, im ersten jahr erhielte der hersteller pro verkauf in ebenjener galerie 39%, im zweiten jahr 41% und im dritten jahr 43% des verkaufserlöses. hab´ ich das jetzt so richtig verstanden?

29
Jan
2007

27
Jan
2007

huschen

die dinge huschen. die pinsel huschen, die musik huscht. der wagen huscht eine ‚air-bag-warnung’. tochter huscht in die schule, danach huscht sie zur verabredung. es schneit, und selbst der schnee huscht. ein abendliches telefonat huscht vorbei. die frau huscht sich zu ihrem liebhaber, die dispersion huscht sich an wand und decke meiner neuen (verhuschten) hütte. und dann: der bleistift huscht, und auch die zu rahmenden blätter huschen sich. die gedanken huschen, und sogar das fühlen huscht sich. also: alles huscht, und ich bin am streichen. es muß am SCHNEE liegen, und ich werde jetzt gleich noch friedrich (die alte dreckbacke) einseifen!

26
Jan
2007

ehrlich, völlige nebensache:

...gibt es eigentlich überhaupt noch menschen, die LUCIO DALLA kennen?

24
Jan
2007

malewitsch und die jugend

olga1

heute hat sie ihren siebten gefeiert. beim zwinkerspiel kam zufällig die frage auf, wieviele beine eigentlich schmetterlinge haben. fast alle lagen richtig (PISA, malewitsch). danach zum ausklang noch stop-tanz, es wurde gewünscht "hurra hurra, die schule brennt!".

23
Jan
2007

verschiffen

sebastopol

die 'corcovado' im hafen von sewastopol (krim), 1918

22
Jan
2007

könnte so gewesen sein...

kurztrip ins schneckland-sackgassendörfchen. die sonne bläst durchs neckartal, dahinter die geliebte blaue mauer in luftperspektive. hinter den großen eichen am waldrand rauscht der schöne buch, ein RICHTIGER wald, nicht so ein wäldchen. die lunge der mutter pfeift schlimm, aber sie wird es auch diesmal überstehen. die terrasse müsste mal wieder gestrichen werden, ebenso die fenster. im wald kommt mir ein trupp baumlanger belgischer veterinärsvolontäre entgegen, zumindest könnte das so gewesen sein. und der hochstand steht noch, auf dem ich mir immer einen heruntergeholt habe, schon damals dem wortwitz verhaftet. zumindest hätte das so gewesen sein können. und bei alle dem jedesmal wieder die frage: "he, schneck, könntest du dir vorstellen, einmal wieder hier zu leben?". die antwort ist ein klares "JEIN", und damit lässt sich´s trefflich leben!

18
Jan
2007

schneckschifffahrtsgesellschaftsmittwochsnormalität

bei alle dem, was man so hört, ist es ja fast zynisch, wenn man weiß, daß von einem selbst keinerlei gefahren ausgehen. das hat was.

17
Jan
2007

"neue erlebnisse" (weiter...)

„Diese Zeit bringt neue Tätigkeiten und teilweise überraschende Begegnungen, die für Anregung und persönliches Wachstum sorgen.“ (achsojawas?) „Es kündigt sich eine Zeit an, in der Sie die alltägliche Routine abschütteln und neue, erfrischende Elemente in Ihr Leben einführen.“ („einführen“..., hmmm. ja gut, weiter?) „Jetzt könnten Sie auch von vielen Verpflichtungen befreit werden, die Sie bisher daran gehindert hatten, das zu tun, was Sie eigentlich wollen.“ (na endlich! weiter bitte?) „Wenn andere Sie von dem angestrebten Erlebnis abzubringen versuchen oder es gar direkt verhindern wollen, kümmern Sie sich wenig darum.“ (logisch! und weiter?) „Sie sind sich zwar darüber im klaren, daß im Fall einer negativen Entwicklung unangenehme Folgen auf Sie zukommen, aber Sie nehmen das Risiko auf sich, weil es Ihr Lebensgefühl intensiviert.“ (schön. weiter...) „Jetzt überraschen Sie Ihre Mitmenschen mit völlig neuen Eigenschaften.“ (IRRE! und jetzt zum zickenplatz in die lachmannstraße...)

15
Jan
2007

logo

schneck06

Aktuelle Beiträge

Heiligs Sofale, fettet...
Heiligs Sofale, fettet Se ja net! Sonst glänzt`sch...
Teresa HzW - 10. Mrz, 12:45
Sie Künstler! Was...
Sie Künstler! Was ist eigentlich aus den guten...
g a g a - 6. Dez, 22:13
Schön, liebe Hannah!...
Schön, liebe Hannah! Tragen Sie es denn auch im...
schneck08 - 18. Nov, 02:10
ein super schönes...
ein super schönes dirndl habt ihr da auf dem foto....
hannah (Gast) - 28. Okt, 12:40
Ich habe wenigstens noch...
Ich habe wenigstens noch einen Miamiblauen Derby von...
Michael (Gast) - 26. Dez, 09:00
ein mops kam in die küche, und...
ein mops kam in die küche, und stahl dem koch...
schneck08 (Gast) - 3. Jul, 23:26
wo sind sie denn,
herr schneck? ich vermisse ihre worte. herzlichst,...
Frau Blume - 1. Jul, 21:14

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB

dankschön

Status

Online seit 3946 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 20. Apr, 17:43

schneck06ätgmxpunktnet


april 2007
april 2008
august 2007
august 2008
dezember 2006
dezember 2007
februar 2007
februar 2008
januar 2007
januar 2008
juli 2007
juli 2008
juni 2007
juni 2008
mai 2007
mai 2008
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren