april 2007

30
Apr
2007

28
Apr
2007

27
Apr
2007

köstlich raushauen!

heute ist amüsiertag. es amüsiert das GESAMTwerk, es amüsieren die kinderwagen-muttimonster, die soeben ihren gesellschaftlichen auftrag erfüllt haben, es amüsieren die letzten drei monate im allgemeinen, es amüsiert das sternendingens, welches dringend anrät, dieser tage einen kurztrip zu unternehmen, es amüsieren kampfhunde ohne maulkorb, die so herrlich ausgelassen im park herumtoben, leinenlos, es amüsieren die kontoauszüge, der wetterbericht, die weltpolitik und die preise für rohmilchkäse, es amüsieren klassikliebende schwimmbadbauern, es amüsiert die GESAMTplanung und mich amüsieren vor allem die tiefen frühlingsdecolltees, die mich im cafe von beiden seiten her anbomben, für solche wie mich eine schwere zeit, aber die beste, um ordentlich gute arbeit rauszuhauen!

25
Apr
2007

ceci n´est pas un...

knut

schule fällt aus, na gut, dann also ferientag mittendrin, und was könnte man denn da schönes unternehmen, am feinen freien feiertag? vorfreude schon morgens bei der vanillemilch und den honigpoppies. das zähneputzen funktioniert launisch reibungslos. der parkplatz etwas weiter weg, das „wir dürfen nicht auf die linien treten!“ heute angenehm fahriger. wo ist noch mal der eingang? dort beim steinernen brunnen, da bist du doch mal ausgerutscht, als ihr mit dem kinderladen dort gewesen seid, und dein auge war drei wochen lang so grün und blau und gelb, dass selbst dein schutzengel irgendwann lachen musste. also sechzehn euro eintritt und den maghreb-kartenpipser nach dem weg gefragt, geradeaus, dann rechts immer geradeaus. wir sind angenehm früh dran, die schranken sind noch offen und die roten sicherheitskräfte freundlich. für kinder bis zwölf jahre ist der bereich vorne vorbildlich reserviert, eine halbe schulklasse steht schon da, zwei lehrerinnen dazu, die sonne wärmt und bald schon wird hinter uns die sperre geschlossen. haben also glück gehabt und jetzt noch eine halbe stunde warten. sie will allein dort bei den kindern bleiben, ich stelle mich hinter die abschrankung für die über-zwölf-jährigen, immer wieder einen blick, ernst und gespannt, wie das hier dann wohl weitergeht, wenn der rote mann das kettchen aufmacht und den weg zum gitter und der glasscheibe freigibt. der rote mann sagt über ein drahtloses mikrophon noch ein paar freundliche und erklärende worte, dann geht die kette auf. du bist ganz vorne dran, hättest die erste sein können, aber wie du eben bist, du drängelst dich nicht vor, du schaust, was die anderen kinder tun, achtest auf kleinere, ich sehe dir zu und denke „mensch, LOS tochter, bevors die anderen wieder machen...“. wie im echten und späteren leben haben dann die lauten wieder einmal die besten plätze besetzt, auch eine kriegsoma mit enkelin schiebt sich mit ihren verschorften ellenbogen noch listig an dir vorbei, nicht ohne dich anzulächeln, aber immerhin stehst du irgendwann dann in der zweiten reihe und die sicht müsste ganz gut sein. es ist elf uhr, es geht los und ein anderer animateur erzählt über die begleitumstände, sechzehn kilo jetzt, tägliche gewichtszunahme zweihundert gramm, im herbst dürften es fünfzig sein, ausgewachsen zwischen sechshundert und achthundertfünfzig, und man solle und dürfe bei allem NIE vergessen, dass dieses jetzt noch süße ding ein raubtier sei! der beifall tobt, während sich der pflegehippie auf die bühne bewegt, sympathisch wie auf den bildern, die man schon gesehen hat, er hat was von dem CAMEL-mann vergangener zeiten und man fragt sich ja immer, wann er wohl das letzte mal geduscht hat. daneben ENDLICH das kleine weiße knäuel, hopsend, kugelnd, tapsend: ja verdammt, sie IST süß, die kleine flokati-pille da vorne, die einen alles schlimme auf der welt vergessen lassen könnte, keine kriege mehr, keinen hunger, keine dürre und kein atom und alle kinder werden brüder und so weiter, die tochter strahlt wie alle anderen kleinen und großen, die sonne scheint nach oben plötzlich in diesem moment, der begleitet wird von dieser EINEN großen idee! wenigstens jedenfalls zwölf minuten lang. dann kommt die sonne wieder von oben, die netten roten verweisen darauf, dass es ja noch eine menge anderer gibt, die da hinten warten und das kleine teilchen auch sehen wollen. schieben also in westlicher richtung, merkwürdig diszipliniert jetzt alle nach den gemeinsamen sekunden gleissender göttlicher ahnung. hinter der schranke dann sogleich ein eigens aufgebauter verkaufsstand, das ministofftier mit knopf im ohr für zwölf-euro-irgendwas, die tochter will keines, ist ihr zu klein und mir zu teuer. sie will jetzt vor allem eines, ein EIS, und danach noch all die anderen viecher anschauen, und während wir dann zu guter letzt unter wasser mit dem seelöwen plaudern, warten wir beide noch lange schon wieder auf den lieben gott.

23
Apr
2007

H-A-E-R-T-E

mit ole am tresen in der BULL-BAR stand plötzlich folgende frage im raum: auf welcher platte noch mal kündigt der vater vor dem gitarrensolo (oder währenddessen) seinen sohn an? eine wette konnten wir uns beide rein finanziell nicht mehr leisten, da das bier im upflamör seltsamerweise dreidreissich gekostet hatte; für den trashlook und den kühlen durchzug beim wackelnden tischchen denn doch ein wenig viel, wobei ja die bedienung nichts dafür konnte und die aschenbecher auch schön anzusehen waren. ich könnte mir jedenfalls ganz sicher vorstellen, es war NICHT auf derjenigen scheibe, die ole vorschlug, denn da war der sohn ja gerade mal circa sieben jahre alt. somit hätte ich diese wette also selbstverständlich gewonnen, auch wenn meine ohren an diesem schönen ort und abend vermutlich weiteres hörpotential verloren.

21
Apr
2007

große ereignisse...

schatten

(Lotto-Tipp: 1 / 5 / 8 / 12 / 17 / 24)

18
Apr
2007

hommage/(rosenherz):

Was ist das Beste an der Frau ?

16
Apr
2007

saulgau (blog pour blog)

das eine blog windet sich in die anderen blogistInnen hinein, krabbelt an oberarmen der anderen blögchen unbemerkt hinauf, kriecht und kitzelt unterm hemdchen, hemd, sacco, slip oder BH, legt eierchen in die achselhaare, die wachsen schnell, und jedes zweite bloggerchen hat große augen und große pläne, kommentchen schlängeln sich vorbei an alpha-, beta- und gammablogmikröbchen, mit tausend ärmchen, die schimpfend und schlagend mit charme und chemie ihre brüderchen wegätzen zu wollen sich vornamen/vornahmen, und namen dürfen die eierchen ja niemals nennen, weil selbst die nischen im tagwerk ja vorwegrennen, und ihre brüder, die nischen, verpetzen, weil sie ja blogkinderchen alleinerziehend durchbringen, oder zu zweit erziehend dann kätzchen kaufen, über die sie dann bloggend lästern, geheim oder ihr design befreiend, ohne zu ahnen, daß ihre blogwelpen sie in küchen, kellern oder kneipen verpfeifen könnten, und das alles wissend, avantgärdchen verlinkend mit vorsprung durch techniken zu sein, welche vormals niemals jemals jemand verlank, erwähnend die reputationen der großeltern, schmorend im eigenen blogsäftchen, dessen geruch wirr und hermetisch die wohnung leert, und zwar plötzlich und mitunter dann gerne plötzlich politisch und garantiert denn/dann und dann/denn ohne doggy-packs, da der mond oder die sonne, je nachdem, ja erreicht sind bereits, geadelt durch heirat oder sonstige schafte, weshalb man auch nicht mehr nachsehen muß, ob man die achseln, jemals nochmals, vielleicht doch von anfang an ein weiteres mal noch rasieren sollte, weil möglicherweise die kinder fürs au-pair nach lisboa sich schon bewegen, besser nach port-bou, oder noch unverschämter: sich in ausgerechnet saulgau ewig binden.

13
Apr
2007

beim heber

das staudamm-bauen am bächlein im wald gehört zu denjenigen tätigkeiten, mit denen ich mich auch heute noch stundenlang und jegliche zeit vergessend beschäftigen kann, sogar im harz.

11
Apr
2007

keine sau

ennetach

wer den noch kennt, kriegt von mir ein hanuta.
logo

schneck06

Aktuelle Beiträge

Heiligs Sofale, fettet...
Heiligs Sofale, fettet Se ja net! Sonst glänzt`sch...
Teresa HzW - 10. Mrz, 12:45
Sie Künstler! Was...
Sie Künstler! Was ist eigentlich aus den guten...
g a g a - 6. Dez, 22:13
Schön, liebe Hannah!...
Schön, liebe Hannah! Tragen Sie es denn auch im...
schneck08 - 18. Nov, 02:10
ein super schönes...
ein super schönes dirndl habt ihr da auf dem foto....
hannah (Gast) - 28. Okt, 12:40
Ich habe wenigstens noch...
Ich habe wenigstens noch einen Miamiblauen Derby von...
Michael (Gast) - 26. Dez, 09:00
ein mops kam in die küche, und...
ein mops kam in die küche, und stahl dem koch...
schneck08 (Gast) - 3. Jul, 23:26
wo sind sie denn,
herr schneck? ich vermisse ihre worte. herzlichst,...
Frau Blume - 1. Jul, 21:14

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB

dankschön

Status

Online seit 4117 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 20. Apr, 17:43

schneck06ätgmxpunktnet


april 2007
april 2008
august 2007
august 2008
dezember 2006
dezember 2007
februar 2007
februar 2008
januar 2007
januar 2008
juli 2007
juli 2008
juni 2007
juni 2008
mai 2007
mai 2008
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren